NAET

Was ist die NAET-Methode?

Die Abkürzung NAET steht für Nambudripads-Allergie-Eliminierungs-Technik. Sie wurde vor mehr als 30 Jahren von der Ärztin Dr. Devi S. Nambudripad in den USA entwickelt und basiert zum größten Teil auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Techniken aus der Akupunktur beziehungsweise Akupressur werden in einer sehr sorgfältig abgestimmten Weise mit Techniken aus der Chiropraktik und der Kinesiologie verbunden. Wertvolles Wissen aus der Schulmedizin und der Ernährungslehre wird in diese Methode integriert und vereint damit Wissen aus der „östlichen“ Medizin und der „westlichen“ Medizin.

Aus Sicht der NAET-Methode wird als Allergen alles bezeichnet, was eine allergische Reaktion oder Unverträglichkeitsreaktion oder auch nur eine Überempfindlichkeit auslöst, wie z. B. Nahrungsmittel, Chemikalien, Pollen, Hausstaub, Tierhaare, Insektenstiche, Bakterien, elektromagnetischer Smog oder auch emotionale Faktoren u.v.m. Ist der Allergieauslöser gefunden, kann der Körper sanft wieder in sein Gleichgewicht geführt werden. NAET kann gut mit anderen Methoden und der Schulmedizin kombiniert werden.

Wie funktioniert die Behandlung?

Die NAET- Methode basiert auf einem ausgeklügelten System von Testsätzen, die in Gruppen zusammengefasst sind. Zunächst teste ich jeden Patienten standardmäßig anhand von 10 bis 16 Basisgruppen, in einer bestimmten Reihenfolge (u.a. Ei-Mix, Calcium-Mix, Vitamin C-Mix, Getreide-Mix). Der Muskeltest zeigt, wo eine Unverträglichkeit vorliegt. Anschließend wird die Behandlung in mehreren Schritten durchgeführt.

Zunächst mobilisiere ich die Wirbelsäule, indem ich Blockaden an den Nervenwurzeln löse. Alle Nervenstränge, die seitlich aus der Wirbelsäule austreten, versorgen bestimmte Organe und Gewebe. Sind die Nervenstränge blockiert, können in den zu versorgenden Gebieten Schwächen auftreten.

Als nächstes stimuliere ich Akupressurpunkte auf dem Rücken. Dadurch werden nach der Traditionellen Chinesischen Medizin Blockaden auf der Meridianebene aufgelöst und die Energie kann wieder fließen.

Schließlich behandle ich in einer bestimmten Reihenfolge Akupunkturpunkte an Händen und Füßen, um die zuvor gemachten Korrekturen zu festigen. Diese sogenannte Torpunktbehandlung bringe ich Ihnen übrigens auch bei, damit Sie sich zu Hause mindestens zweimal täglich selber behandeln können.

Während der gesamten Behandlung halten Sie das Allergen in der Hand. Es scheint so, als überprüfe das Immunsystem neu und entscheide im günstigsten Fall, dass der Körper nicht mehr mit den „falschen Signalen“ reagiert. Nach der Behandlung braucht der Körper etwa 25 Stunden Karenzzeit, um die eingeleiteten Korrekturen im System einzubauen und zu festigen. Sie sollten sich deshalb schonen und auch nicht mit den behandelten Allergien in Kontakt kommen. Dafür erhalten Sie einen kleinen Diätplan.

Wogegen hilft die NAET- Methode?

Das Testsystem von NAET ist für alle Allergie-Patienten geeignet, unabhängig davon, ob sie unter Asthma, Hautausschlägen, Heuschnupfen, tränenden Augen oder Verdauungsstörungen leiden. Darüber hinaus können auch schon Unverträglichkeiten getestet werden, die oft körperliche Reaktionen hervorrufen, die aber nicht sofort als Allergie erkannt werden, wie z. B. Bauchschmerzen, Blähungen, Druckgefühl im Magen, beschleunigter Puls nach dem Essen, Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Antriebslosigkeit und vieles mehr. Wer unter solchen Symptomen leidet, weiß was er an Energie und damit an Lebensqualität einbüßt.

Sobald durch die Testtechniken die Allergene identifiziert sind, hat der Patient die Wahl: Entweder kann er die Allergene komplett vermeiden oder er lässt sich mit der NAET-Methode wie oben beschrieben auf das Allergen desensibilisieren. Diese kann häufig dauerhaft sein.

Auch bei Babys und Kleinkindern kann  die NAET- Methode gut angewandt werden. Hier können die Tests und die Behandlung stellvertretend über die Mutter oder eine andere Person, die das Kind hält und so mit ihm verbunden ist, vorgenommen werden.

Zuletzt aktualisiert am 13.09.2019